Biographie

 

Zurab Sumbadze ist in Tbilissi, der Hauptstadt Georgiens als zweiter Sohn seiner Eltern geboren. Schon als Kind entdeckt er seine Liebe zur Kunst und will bereits mit 5 Jahren Künstler werden. Seine Familie, die ebenfalls aus Künstlern und Architekten besteht, unterstützt seine Begeisterung und fördert sein Talent. 

 

Noch bevor Zurab Sumbadze sein Studium an der Hochschule der Künste in Tbilissi beginnt, wird er als 18-jähriger Chef-Illustrator der Kinderzeitung "Nergi".  1981 beginnt er sein Studium der Fachrichtung Modedesign, nach zwei Jahren wechselt er zur Fakultät Bildende Grafik und schließt sein Studium als Grafik-Illustrator 1988 ab.

 

Während der Vordiplomarbeit in St. Petersburg (damals Leningrad) lernt Zurab Sumbadze 1986 seine zukünftige Frau, eine Sprach-Studentin aus Westberlin, kennen und heiratet sie einige Jahre später in Tbilissi. 1989 geht er nach Westberlin und wird Zeuge der historischen Ereignisse des Mauerfalls.

 

Er arbeitet zunächst als freischaffender Künstler und Illustrator für Werbeagenturen (ITS Werbeagentur, Ramminger Werbung GmbH, Drukula Werbeagentur), Verlage (Freier Autoren- Verlag, Hubert W. Holzinger Verlag, Walter de Gruyter Verlag, Berlin Story Verlag) und weiteren Kunden (IBM, Gillette GmbH, Melas GmbH, Kaiser's, United Buddy Bears, BVG).

 

In den Jahren 2004/2005 geht er mit seiner Familie auf die Insel La Réunion, einem französischen Übersee-Department im Indischen Ozean, und arbeitet dort intensiv. 

 

Nach seiner Rückkehr nach Deutschland widmet Zurab Sumbadze sich erneut seiner Kunst.

Seit 2013 lebt und arbeitet Zurab Sumbadze in Los Angeles, Kalifornien.

Seit 2016 lebt und arbeitet Zurab Sumbadze in Houston, Texas.